Realisierung digitaler Projekte

Egal ob CRM-, CMS-, Intranet- oder andere IT-Lösungen. Sie sind kein Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck. Oft genug habe ich erlebt, dass der Fokus zu einseitig auf die technische Implementierung gelegt wird und der Wert für das Unternehmen oder den Kunden in den Hintergrund rückt.

Bei der Wahl der passenden Lösung ist es zwingend erforderlich die individuelle Ausgangssituation zu berücksichtigen – und nicht immer sind Anbieter mit großen Standardpaketen eine gute Entscheidung. Nach wenigen Jahren ist dann die Ernüchterung groß, wenn sich die Projekte immer wieder verzögern oder die hohen Investitionen nicht den erwarteten wirtschaftlichen Nutzen bringen.

Es reicht nicht aus, lediglich agile Methoden und Prozesse einzuführen. Der kritische Erfolgsfaktor liegt darin, den Menschen zu berücksichtigen und die unterschiedlichen Stärken, Bedürfnisse und Grenzen der beteiligten Individuen zu verstehen und entsprechend in das Team einzubinden.

Damit dies gelingen kann, ist es notwendig eine offene und transparente Kultur zu etablieren, die auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt beruht. Nur dann kommen die Vorteile des Scrum-Frameworks wirklich zur Entfaltung.

Mein Angebot ist es, die Einführung von IT Lösungen führend zu begleiten. Dabei liegt mein Fokus darauf:

  1. ein klares Ziel und eine abgestimmte Strategie zu verfolgen,
  2. eine „virtuelle“ Projektorganisation zu schaffen, in der alle Beteiligten Stakeholder von Anfang an vertreten sind,
  3. eine offene und transparente Zusammenarbeit sicherzustellen und
  4. bei der Einführung agil vorzugehen, um auf sich ändernde Anforderungen flexibel reagieren zu können. Innerhalb des Projektteams übernehme ich optional die Rolle des „Product Owners“.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: enEnglisch